Liebe Patientinnen und Patienten !

Damit der Praxisbetrieb aufrecht erhalten werden kann und um Infektionsketten zu unterbrechen bitten wir folgende Punkte zu beachten:

Bei Erkältungssymptomen (Husten, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Geschmacksverlust) und/oder bei Statusanzeige „erhöhtes Risiko“ der Corona-Warn-App:
Praxiszutritt nur nach telefonischer Voranmeldung (05132-58016) – es ist eine spezielle Infektionssprechstunde eingerichtet !

1. Maskenpflicht (medizinische Mund-Nasen-Maske: OP-Maske/FFP2/FFP3/KN95/N95) in der gesamten Praxis

2. Mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen

3. Kein Händeschütteln,  niesen oder husten Sie bitte in ein Tachentuch oder in die Armbeuge

4. Treten Sie nur einzeln vor die Plexiglasscheiben am Empfangstresen

5. Nutzen Sie die sensorgesteuerte Händedesinfektion im Wartezimmer und in den Untersuchungsräumen

6. Begrenzte Anzahl der Wartenden im Wartezimmer

7. Im Untersuchungszimmer bitte Gespräch auf das Wesentliche beschränken (Kontaktzeitminimierung)

8. Alle Vorsorge- und check-up Untersuchungen, Impfungen und DMP-Untersuchungen finden unter den Sicherheitsmassnahmen regulär statt

PCR-Abstriche erfolgen nach den Testkriterien des RKI und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.
Antigen-Schnellteste werden jedoch nicht durchgeführt.

Impfungen gegen SARS-COV2 in unserer Praxis: 

Es erfolgen ab sofort nach Terminvergabe (Auffrisch)-Impfungen gegen SARS-COV 2 mit dem mRN-Impfstoff „Corminaty“ von Biontech/Pfizer für:

  • Personen im Alter von ≥ 70 Jahren

  • BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen. Aufgrund des erhöhten Ausbruchspotentials sind hier auch BewohnerInnen im Alter von < 70 Jahren eingeschlossen.

  • Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Einrichtungen der Pflege für (I) alte Menschen oder (II) für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere COVID-19-Krankheitsverläufe

  • Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt

Die Auffrischimpfung soll frühestens 6 Monate nach Abschluss der Grundimmunisierung erfolgen, unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde.

Ein digitales Impfzertifikat können wir weiterhin für alle Geimpften ausstellen.

 

Nur bei Erstimpfungen mit dem mRNA-Impfstoff : bitte ausdrucken, ausfüllen und zusammen mit dem Impfpass mitbringen zur Impfung:

 

>> Hier klicken zum Ausdrucken und Ausfüllen <<

 

 

Informationen zum neuartigen Coronavirus finden Sie unter:

Corona-Warn-App

Bundesregierung

Niedersächsische Landesregierung

Robert-Koch-Institut

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Kassenärztliche Bundesvereinigung

Stand: 09.10.2021